Wiebke Rademacher

Wiebke Rademacher

Leiterin der Education-Abteilung von PODIUM Esslingen

Wiebke Rademacher beschäftigt sich aus unterschiedlichsten Perspektiven mit dem Gegenstand Musik. Während ihres Studiums der klassischen Gitarre (Maastricht) und der Musikwissenschaft und Geschichte (Köln) begann sie zunehmend, sich für die Schnittstelle von Musik und Öffentlichkeit zu interessieren. Seit 2015 leitet sie, nach einem Aufbaustudium Musikvermittlung/Musikmanagement (Detmold) die Education-Abteilung von PODIUM Esslingen. Im Rahmen dessen konzipiert und realisiert sie jährlich zahlreiche Projekte für Kinder und Jugendliche und ist Teil des künstlerischen Planungsteams. Ihr partizipatives Konzertprojekt VISION wurde 2017 aufgrund des Modellcharakters für den Preis Kulturelle Bildung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien nominiert. Parallel dazu verfolgt sie – nach einem Master in Musikwissenschaft (Köln/Basel) – ein Dissertationsprojekt an der Universität zu Köln, das von der Studienstiftung des deutschen Volkes und der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne gefördert wird. Im akademischen Jahr 2016/17 war sie im Rahmen einer Elternzeitvertretung als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Musikwissenschaftlichen Institut der Universität zu Köln tätig. Ihre Forschungsergebnisse präsentiert sie regelmäßig auf Konferenzen im In- und Ausland, zuletzt in Tokyo, Umeå und Oxford. Sie arbeitet als Lehrbeauftragte an der Universität zu Köln und der Hochschule für Musik und Tanz Köln sowie gelegentlich freischaffend u.a. für das Gürzenich-Orchester, die Deutsche Kammerakademie Neuss und das VAN Magazin.

Der Link wurde in Ihre Zwischenablage kopiert
Aktuelle Position